Elbenau l Eltern durften sich am 13. Mai wieder einmal auf dem Schulhof der Elbenauer Waldschule austoben – beim Verschönern und Instandsetzen. Auf dem Seilgarten-Kletterspielplatz wurden 18 Kubikmeter Holzhackschnitzel verteilt. Das unbehandelt angelieferte natürliche Material bleibt bei der Herstellung von Brennholz übrig. Die Kosten dafür wurden vom benachbarten Friedwald gesponsert.

Auf dem Schulhof steht eine Weide, unter deren bis auf den Boden herunterhängenden Zweigen die Kinder gern spielen. Dort wurde der Boden mit Holzpflaster befestigt. Andere Eltern waren dabei, Bänken einen neuen Anstrich zu geben.

Schulleiter Frank Faust, der selbst mit anpackte, freute sich über die große Hilfe der Eltern und stellte dafür das gemeinsame Feiern nach der Arbeit in Aussicht.

„Nach dem Arbeitseinsatz gibt es ein vorgezogenes ‚Vatertagsgrillen’ für alle Helfer“, sagte er, „das haben wir schon in den vergangenen Jahren so gemacht.“

Auch dafür liefen bereits die Vorbereitungen – in der Küche des Speiseraumes.