Staßfurt (dw) l Benny Gerlach und Justin Nanvaro aus dem Kinder- und Jugendhilfezentrum Groß Börnecke waren für einen Tag Auszubildende bei der Stadt Staßfurt. „Die 15 und 16 Jahre alten Schüler konnten in acht Stunden einen Einblick in die Abläufe der Verwaltungsarbeit erlangen und den Mitarbeitern bei ihren Aufgaben über die Schulter schauen“, sagt Julia Föckler vom Büro des Oberbürgermeisters. Das Projekt „Ein Tag Azubi“ findet im Rahmen einer Initiative der Wirtschaftsjunioren Deutschland statt. So haben Schüler, die demnächst die Schule beenden, eine Chance, in verschiedene Berufsfelder hineinzuschauen.

Für den Azubi-Schnuppertag im Rathaus hat Wirtschaftsjunior und Wirtschaftsförderer der Stadt Staßfurt, Christian Schüler, ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Während Benny und Justin am Vormittag einen kurzen Einblick in das Redaktionssystem der städtischen Internetseite erhielten und eine Pressemitteilung verfassten, besichtigten sie am Nachmittag einige Gewerbegebiete in Staßfurt und konnten sich anschließend bei den Auszubildenden Kim Chantal Kellermann und Robert Göbke über die abwechslungsreiche Ausbildung bei der Stadtverwaltung informieren. Natürlich stand auch ein persönliches Gespräch mit Oberbürgermeister Sven Wagner auf dem Tagesprogramm. „Die Azubi-für-einen-Tag-Aktion ist eine tolle Gelegenheit für junge Menschen, ihrem Traumberuf ein Stückchen näher zu kommen oder eben auch eine gute Möglichkeit, um herzufinden, was vielleicht nicht so den eigenen Vorstellungen entspricht. Daher unterstütze ich die Initiative sehr gerne und freue mich über den Besuch im Rathaus“, erklärt der Stadtchef.

Zum Abschluss des Tages luden die Wirtschaftsjunioren des Salzlandkreises ihre 24-Stunden-Azubis zu einem Auswertungsgespräch nach Bernburg ein. 31 junge Frauen und Männer nahmen am dem Projekt teil.

Informationen

Der Aktionstag „Ein Tag Azubi" ist Bestandteil des Projektes „Jugend Stärken - 1000 Chancen". Dieses Gemeinschaftsprojekt der Wirtschaftsjunioren Deutschland und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt junge Menschen beim Eintritt ins Berufsleben.Die Wirtschaftsjunioren sind bundesweit mehr als 10.000 Unternehmer und andere Führungskräfte unter 40 Jahren - in 210 Mitgliedskreisen vor Ort präsent. Ziel ist, den  Standort Deutschland weiterzuentwickeln und Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. Wichtige Themen sind Fachkräftemangel und der demografischer Wandel.