Stendal l Die Bürgerbewegung Altmark ist am kommenden Sonntag, 15. November, mit ihrer dritten Veranstaltung auf dem Winckelmannplatz präsent. Dort sollen ab 14 Uhr verschiedene Redner auftreten, die unter anderem die Themen Rechtsstaatlichkeit, Jobcenter und „Fremd im eigenen Land“ aufgreifen wollen. Danach folgt der von den Organisatoren Spaziergang genannte Zug durch die Innenstadt.

Den will offenbar das Aktionsbündnis Stendal verhindern, der eine Gegenveranstaltung im Internet unter dem Motto „Besorgte Bürgerinnen? Läuft nicht!“ bewirbt. „Es kann nicht darum gehen, den Bürgerinnen dabei zu helfen, ihre Illusion von ihrer ,bunten‘ Stadt Stendal zu wahren“, heißt es unter anderem darin. Das Bündnis will sich um 13 Uhr treffen.

Friedensgebet in der Marienkirche

Die Organisatoren von „Herz statt Hetze“ verzichten an diesem Sonntag auf eine ähnliche Veranstaltung wie am 25. Oktober auf dem Sperlingsberg. Die Stadtgemeinde hat sich für die Marienkirche etwas einfallen lassen. Die Glocken werden ab 14.30 für eine Viertelstunde läuten und zum Friedensgebet einladen, das dann um 14.45 Uhr beginnt.

Demos in Stendal

Mit 370 Teilnehmern ist die Bürgerbewegung Altmark am Sonntagnachmittag durch die Stendaler Innenstadt gezogen. Eine Gegendemonstration unter dem Motto "Herz statt Hetze" mobilisierte 500 Menschen.

  • Die Bürgerbewegung Altmark zog mit knapp 350 Teilnehmern durch die Stendaler Innenstadt. Foto: Thomas Pusch

    Die Bürgerbewegung Altmark zog mit knapp 350 Teilnehmern durch die Stendaler Innenstadt. Fot...

  • Auf einem Parkplatz in der Hallstraße musste die Polizei eingreifen. Foto: Volker Langner

    Auf einem Parkplatz in der Hallstraße musste die Polizei eingreifen. Foto: Volker Langner

  • Propst Christoph Hackbeil war einer der Redner, der sich auf der Sperlingsida zu Wort meldete. Foto: Egmar Gebert

    Propst Christoph Hackbeil war einer der Redner, der sich auf der Sperlingsida zu Wort meldete. Fo...

  • Die Gegendemonstranten auf dem Sperlingsberg wurden hinter einer Absperrung von dem Zug der Bürgerbewegung Altmark getrennt. Foto: Bernd-Volker Brahms

    Die Gegendemonstranten auf dem Sperlingsberg wurden hinter einer Absperrung von dem Zug der B...

  • Auch Caroline Sosat, Studentin der Stendaler Fachhochschule meldete sich zu Wort. Foto: Egmar Gebert

    Auch Caroline Sosat, Studentin der Stendaler Fachhochschule meldete sich zu Wort. Foto: Egmar Gebert

  • Auf dem Sperlingsberg sangen die Teilnehmer gemeinsam das Lied

    Auf dem Sperlingsberg sangen die Teilnehmer gemeinsam das Lied "Arschloch" von der Musikgruppe "D...

  • 500 Menschen haben auf dem Sperlingsberg gegen eine Demonstration der Bürgerbewegung Altmark demonstriert. Foto: Tanja Andrys

    500 Menschen haben auf dem Sperlingsberg gegen eine Demonstration der Bürgerbewegung Altmark...

  • In der Stendaler Innenstadt wurden Obsttüten mit bemalten Herzen verteilt. Foto: Tanja Andrys

    In der Stendaler Innenstadt wurden Obsttüten mit bemalten Herzen verteilt. Foto: Tanja Andrys

  • Die Bürgerbewegung Altmark demonstrierte auf dem Stendaler Winckelmann-Platz unter anderem für eine Änderung der Asylpolitik. Foto: Tanja Andrys

    Die Bürgerbewegung Altmark demonstrierte auf dem Stendaler Winckelmann-Platz unter anderem f...

  • Auch Abdul Saeed von der Islamischen Gemeinde Stendal meldete sich zu Wort. Foto: Egmar Gebert.

    Auch Abdul Saeed von der Islamischen Gemeinde Stendal meldete sich zu Wort. Foto: Egmar Gebert.

Im Anschluss daran gibt es Möglichkeit zum Gespräch. Auch werden Pinnwände zum Sammeln von Ideen da sein, Ideen für die weitere Gestaltung von Integration, Ideen für einen aktiven Umgang mit menschenfeindlichen Parolen und Demonstrationen. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt: es werden Kaffee, Tee, Kuchen und Salate angeboten.

Schließlich sind beim Landkreis noch die Anmeldungen für drei Veranstaltungen eingegangen, die unter dem Motto „Gemeinsam friedlich leben“ in verschiedenen Variationen stehen. Anmelder dieser Versammlungen sind der Fachschaftsrat Angewandte Humanwissenschaften, Fachschaftsrat Wirtschaft und der Studierendenverein Stendal. Beginn ist jeweils um 13 Uhr und als Treffpunkte sind die Breite Straße und der Pulverturm vorgesehen.