Stendal l Zum 25. Fest der Begegnung hatte Inititator Marcus Graubner mit seiner Interessensgemeinschaft "Fest der Begegung" nicht nur sich selbst, sondern auch den Besuchern eine ganz besondere Freude gemacht: Er hatte Sängerin Anna-Carina Woitschack als musikalischen Stargast in den Stendaler Tiergarten eingeladen. 

Fans reisen Woitschak hinterher

Die Sängerin, die ihre Karriere 2011 bei der Casting-Show "Deutschland such den Superstar" startete, brachte einen Hauch Starrummel mit in den Tiergarten von Stendal. Fans kamen extra aus Mecklenburg-Vorpommern und Cottbus angereist, nur um Anna-Carina Woitschack live zu erleben. Während ihres Auftritts zeigte sich die Sängerin publikumsnah, ging immer wieder zu den Menschen hin, sprach mit ihnen, ließ sich fotografieren und verteilte Autogramme.

Wie es sich aber für ein Fest im Tiergarten gehört, dürfen natürlich auch die Tiere nicht zu kurz gekommen. Auch beim Fest der Begegnung gab es, wie sonst zum Tiergartenfest, eine Tiertaufe. Dieses Mal bekam eine Nebelkrähe einen Namen. Das Tier, das verletzt aufgefunden und im Stendaler Tiergarten zur Pflege abgegeben wurde, ist auf den  Namen "Lilly" getauft worden. Lilly befände sich bereits auf dem Weg der Besserung, sagte Tiergartenleiterin Anne-Katrin Schulze. "Sobald sie wieder richtig gesund ist, wird sie auch wieder freigelassen.

Anna-Carina Woitschak singt in Stendal

Stendal (ta) l Beim Fest der Begegnung im Stendaler Tiergarten gab es neben Livemusik von Anna-Carina Woitschak auch eine Tiertaufe. Eine Nebelkrähe heißt jetzt "Lilly".

  • Beim Fest der Begegnung im Stendaler Tiergarten sorgte Sängerin Anna-Carina Woitschak für Stimmung. Foto: Gerhard Draschowski

    Beim Fest der Begegnung im Stendaler Tiergarten sorgte Sängerin Anna-Carina Woitschak fü...

  • Eine Nebelkrähe, die verletzt aufgefunden und im Stendaler Tiergarten aufgepäppelt wurde, ist auf den Namen

    Eine Nebelkrähe, die verletzt aufgefunden und im Stendaler Tiergarten aufgepäppelt wurd...

  • Eine Nebelkrähe, die verletzt aufgefunden und im Stendaler Tiergarten aufgepäppelt wurde, ist auf den Namen

    Eine Nebelkrähe, die verletzt aufgefunden und im Stendaler Tiergarten aufgepäppelt wurd...

  • Clown Tommy sorgte für Unterhaltung beim Fest der Begegnung im Stendaler Tiergarten. Foto: Gerhard Draschowski

    Clown Tommy sorgte für Unterhaltung beim Fest der Begegnung im Stendaler Tiergarten. Foto: G...

  • Clown Tommy sorgte für Unterhaltung beim Fest der Begegnung im Stendaler Tiergarten. Foto: Gerhard Draschowski

    Clown Tommy sorgte für Unterhaltung beim Fest der Begegnung im Stendaler Tiergarten. Foto: G...

  • Sängerin Anna-Carina Woitschak nahm sich beim Fest der Begegnung im Stendaler Tiergarten Zeit für ihre Fans - hier für Torsten Fettback aus Mahlpfuhl bei Tangerhütte. Foto: Gerhard Draschowski

    Sängerin Anna-Carina Woitschak nahm sich beim Fest der Begegnung im Stendaler Tiergarten Zei...

  • Sängerin Anna-Carina Woitschak nahm sich beim Fest der Begegnung im Stendaler Tiergarten Zeit für ihre Fans - hier für Marcus Graubner, Vorsitzender des Behindertenverbandes und Organisator des Festes. Foto: Gerhard Draschowski

    Sängerin Anna-Carina Woitschak nahm sich beim Fest der Begegnung im Stendaler Tiergarten Zei...

  • Sängerin Anna-Carina Woitschak nahm sich beim Fest der Begegnung im Stendaler Tiergarten Zeit für ihre Fans. Foto: Gerhard Draschowski

    Sängerin Anna-Carina Woitschak nahm sich beim Fest der Begegnung im Stendaler Tiergarten Zei...

Erster Teilhabe-Manager in Stendal

Das Fest der Begegnung im Stendaler Tiergarten geht mittlerweile in seine 25. Runde. Marcus Graubner, der mit seiner Interessensgemeinschaft "Fest der Begegnung" die Veranstaltung organisiert, legt seinen Fokus darauf, dass Menschen mit und ohne Behinderung ins Gespräch kommen. "Wir wollen mit der Veranstaltung auf ein Leben mit Handicap aufmerksam machen, über Hilfsangebote informieren und aktuelle Themen diskutieren", so Graubner im Vorfeld der Veranstaltung.

Videos

Bei der Podikumsdiskussion am Sonntag stand das Teilhabegesetz im Fokus, dass Menschen mit Behinderung bessere Integrations-Chancen auf dem Arbeitsmarkt, aber auch im Alltag bieten soll. Landrat Carsten Wulfänger (CDU) erklärte dazu, dass  zum 1. Juli einer von drei insgesamt Teilhabe-Managern beim Landkreis Stendal eingestellt werden. Der Landkreis habe dafür eine Förderung von rund 350.000 Euro bekommen. Wann die anderen beiden Teilhabe-Manager anfangen und wo sie genau eingesetzt werden, dazu gab es bisher noch keine Information.