Wanzleben l Den gesamten Tag über herrschte am Mittwoch im Wanzleber Börde-Stadion Betrieb. Von 10 bis 20 Uhr nahmen bis zu 600 Sportler vom Kindergartenalter bis zum Senior am Integrationssportfest des Landkreises Börde und dem Sportabzeichentag teil. Die Organisation lag in den Händen der Sportjugend Börde Wanzleben, die sich über viele fleißige Helfer freuen konnte.

Schüler als Kampfrichter

So erwähnte Ralf Sacher, Geschäftsführer der Sportjugend Börde, bei der Eröffnung, dass unter anderem die Schüler der Klassenstufe acht des Börde-Gymnasiums Wanzleben als Kampfrichter fungierten. Als Teilnehmer konnte Sacher unter anderem junge Sportler von Wanzleber Grundschulen und Kindertagesstätten, der Laufgruppe Hohendodeleben sowie von der Lebenshilfe Ostfalen Seehausen, vom Heimverbund Mittendrin Oschersleben sowie der Förderschule Miteinander Wefensleben begrüßen. Die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen waren angetreten, um die Disziplinen zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens abzulegen oder um sich auf vielen Spaßsportgeräten der Sportjugend auszupowern. Der Heimverbund Mittendrin nutzte die Veranstaltung, um am Nachmittag mit bis zu 100 Teilnehmern sein jährliches Sportfest auszutragen.

Wanzlebens Bürgermeister Thomas Kluge (parteilos) hieß als Schirmherr der Veranstaltung die Teilnehmer am Integrationssportfest und dem Sportabzeichentag im Börde-Stadion in der Sarrestadt herzlich willkommen. „Sporttreiben ist eine feine Sache. Dieser Tag bietet euch die Möglichkeit zu erfahren, wie sich eure sportlichen Leistungsfähigkeiten entwickelt haben“, sagte Kluge zu den Teilnehmern. Ebenso sei es eine Chance, sich im fairen Wettstreit mit anderen Sportlern zu messen.

Bilder

Auszeichnungen und Geldgeschenke

Ralf Sacher und André Fischer, Leiter der Wanzleber Filiale der Kreissparkasse Börde Oschersleben, zeichneten Schulen aus, die beim Sparkassen-Sportabzeichenwettbewerb 2016 bundesweit gute Platzierungen erreicht hatten. Ausgezeichnet und mit Geldzuwendungen bedacht wurden die Grundschule Langenweddingen im Sülzetal sowie die Grundschulen „An der Burg“ Wanzleben und die Grundschule „Martin Selber“ Domersleben.

Andreas Gießmann von der Volksbank Börde-Bernburg gab den Startschuss für die Aktion „Sterne des Sports“ auf regionaler Ebene. Dabei würdigt die Bank hervorragende sportliche Leistungen.