Blankenburg l Ein 39-jähriger Blankenburger ist bei Baumfällarbeiten so schwer verletzt worden, dass er noch am Unfallort verstarb.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann am Dienstag gegen 10.55 Uhr dabei, in einem Waldstück zwischen Blankenburg-Oesig und Heimburg eine Kiefer zu fällen. Dabei stürzte ein zuvor gefällter Baum, der sich in der Krone der Kiefer verfangen hatte, herunter und verletzte den 39-Jährigen schwer am Kopf.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimation und Einsatz eines Rettungshubschraubers starb der Mann. Neben der Polizei kam auch das Gewerbeaufsichtsamt zum Einsatz. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.