Wernigerode l Es wird gezupft und gerupft im Wernigeröder Bürgerpark – und das passt Chefin Marlies Ameling gar nicht. „Rund um die Tiergehege reißen einige Besucher Blätter von den Büschen und rupfen die Bäume kahl, um die Tiere zu füttern“, sagt die Geschäftsführerin der Park und Garten GmbH. „Ich kann verstehen, dass das Bedürfnis da ist, die Tiere zu füttern.“

800 Euro Startkapital

Damit die Gäste im Bürgerpark die Tiere künftig mit geeignetem Futter verwöhnen können, möchte Marlies Ameling einen Futterspender kaufen. Der Automat kostet allerdings 3000 Euro und übersteigt das knappe Budget bei Weitem. „Es gibt nur einen einzigen Hersteller in Deutschland, der diese Futterautomaten produziert“, sagt sie. „Ich hoffe, dass uns viele Spender unterstützen.“ Mit gutem Beispiel geht das Mercedes Benz-Autohaus in Wernigerode voran: Karl-Heinz Gerdes vom Stern Auto Center überreichte der Parkchefin am Freitag 800 Euro. „Wir fühlen uns mit der Region, in der wir nicht nur arbeiten, sondern auch leben, sehr verbunden“, sagte der gebürtige Münsterländer. „Mit der Spende unterstützen wir den Park, der Treffpunkt für Kinder und Familien ist, und die Arbeit von Marlies Ameling und ihrem Team.“

Das Geld stammt vom Benefizkonzert, das der Wernigeröder Kammerchor im Dezember im Autohaus am Dornbergsweg gegeben hatte. Die Eintrittsgelder und eine extra Summe kommen nun den Tieren zugute.