Wernigerode l Mit großem Bahnhof für zwei Vereine ist das diesjährige Rathausfest eröffnet worden. So hielt sich Oberbürgermeister Peter Gaffert (parteilos) auch gar nicht lange mit der herzlichen Begrüßung der Festbesucher in „Wernigerodes guter Stube“, wie er sagte, auf, sondern feierte Helden. Oder besser gesagt, zunächst Heldinnen: die Mädchenmannschaft der Red Devils, die am 11. Juni im Floorball Deutscher Meister der U-17-Juniorinnen wurde. Obendrein ehrte Gaffert den Chef der Roten Teufel, weil sie als Ausrichter der Titelkämpfe für ein „teuflisch gutes Event“ gesorgt hatten.

Goldmedaille für bunte Stadt

Mario Vordank spielte den Ball zurück, bedankte sich bei den 50 bis 60 Helfern und besonders bei der Stadtverwaltung für die Unterstützung. „Ihr habt einen klasse Job gemacht“, sagte Vordank und übergab Peter Gaffert eine Goldmedaille mit den Worten: „Nun sind wir nicht nur die bunte, sondern auch die goldene Stadt am Harz.“

Premiere für Feuerwehrfilm

Kaum waren die Meister-Mädchen um das Trainer-Duo Franziska Hellmund und Marvin Selzer abgetreten, wurden die nächsten Helden aufgerufen: die Kameraden der Wernigeröder Feuerwehr. Die Brandschützer der Stadt suchen dringend Verstärkung. Da Appelle und Aufrufe bislang nicht fruchteten, sind die Mannen um Stadt- und Ortswehrleiter Matthias Treuthardt und Torsten Breiting ins Filmgeschäft eingestiegen: Sie haben einen sehr eindrucksvollen Werbefilm gedreht, der zur Eröffnung des 53. Rathausfestes am Freitagabend Premiere feierte.

Bilder

Videobotschaft von DSDS-Sieger Godoj

Der neue Imagefilm der Wernigeröder Feuerwehr trägt den Titel: „Es werden Helden gesucht“, der Soundtrack stammt aus der Feder von Thomas Godoj, der 2008 die Show „Deutschland sucht den Superstar“ gewann. Zwar konnte der Rockmusiker selbst die Premiere nicht verfolgen, wandte sich jedoch per Video-Botschaft an die Wernigeröder und bat, die Kameraden der Feuerwehr nicht im Stich zu lassen.

53. Rathausfest in Wernigerode

Wernigerode (ru) l Bunt, laut, leise, schön und aufregend ist das 53. Rathausfest in Wernigerode gewesen.

  • Dichtes Gedränge vor der Marktbühne. Foto: Matthias Bein

    Dichtes Gedränge vor der Marktbühne. Foto: Matthias Bein

  • Tolle Stimmung. Foto: Matthias Bein

    Tolle Stimmung. Foto: Matthias Bein

  • Hits vom King of Pop begeistern. Foto: Matthias Bein

    Hits vom King of Pop begeistern. Foto: Matthias Bein

  • Bühne an der Blumenuhr. Foto: Matthias Bein

    Bühne an der Blumenuhr. Foto: Matthias Bein

  • Immer wieder toll: Bergfolk auf dem Mittelaltermarkt. Foto: Matthias Bein

    Immer wieder toll: Bergfolk auf dem Mittelaltermarkt. Foto: Matthias Bein

  • Eine Goldmedaille für Oberbürgermeister Peter Gaffert. Foto: Matthias Bein

    Eine Goldmedaille für Oberbürgermeister Peter Gaffert. Foto: Matthias Bein

  • Megastimmung am Westerntor - echt irisch gut. Foto: Matthias Bein

    Megastimmung am Westerntor - echt irisch gut. Foto: Matthias Bein

  • Fassbieranstich mit Peter Gaffert, Erdmute Clemens und Christian Neuhäuser, von links. Foto: Matthias Bein

    Fassbieranstich mit Peter Gaffert, Erdmute Clemens und Christian Neuhäuser, von links. Foto:...

  • Puffer-Übergabe: Nils Appelt (links) übernimmt die Präsidentschaft beim Lions Club Wernigerode von Ralf Grimpe. Foto: Regina Urbat

    Puffer-Übergabe: Nils Appelt (links) übernimmt die Präsidentschaft beim Lions Club...

  • Kinderspaß zum Rathausfest. Foto: Regina Urbat

    Kinderspaß zum Rathausfest. Foto: Regina Urbat

  • Streetfood auf dem Marktplatz: Das Gothische Haus bereitete Pulled Hirsch-Burger zu. Foto: Julia Bruns

    Streetfood auf dem Marktplatz: Das Gothische Haus bereitete Pulled Hirsch-Burger zu. Foto: Julia ...

  • Ein wandelndes Buch auf dem Rathausfest. Foto: Regina Urbat

    Ein wandelndes Buch auf dem Rathausfest. Foto: Regina Urbat

  • Ein Schmied auf dem Mittelaltermarkt rund um die Sylvestrikirche am Oberpfarrkirchhof. Foto: Julia Bruns

    Ein Schmied auf dem Mittelaltermarkt rund um die Sylvestrikirche am Oberpfarrkirchhof. Foto: Juli...

  • Die Kassenpatienten sangen Hits der Ärzte in der Burgstraße. Das Programm organisiert Rainer Kose. Foto: Julia Bruns

    Die Kassenpatienten sangen Hits der Ärzte in der Burgstraße. Das Programm organisiert R...

  • Roman Wüstemann und seine Tocbter Nora tanzten in der Burgstraße gemeinsam zu den Hits der Ärzte, dargeboten von der Coverband

    Roman Wüstemann und seine Tocbter Nora tanzten in der Burgstraße gemeinsam zu den Hits ...

  • Kai-Uwe Scheffler und sein Bandkollege Stefan Furtner tanzten auf den Tischen auf dem Kohlmarkt. Foto: Julia Bruns

    Kai-Uwe Scheffler und sein Bandkollege Stefan Furtner tanzten auf den Tischen auf dem Kohlmarkt. ...

  • Die Band Nidriel spielte einen Mix aus Gothic, Metal und Rock auf der Bühne des Mittelaltermarktes im Oberpfarrkirchhof. Foto: Julia Bruns

    Die Band Nidriel spielte einen Mix aus Gothic, Metal und Rock auf der Bühne des Mittelalterm...

  • Team Rathaus beim Oldie-Cup auf dem Kunstrasenplatz bei Germania Wernigerode. Foto: Julia Bruns

    Team Rathaus beim Oldie-Cup auf dem Kunstrasenplatz bei Germania Wernigerode. Foto: Julia Bruns

  • Das haben sich die jungen Fußballer verdient: Für ihre Unterstützung beim Einlauf zum Oldie-Cup  gab es Eis. Foto: Julia Bruns

    Das haben sich die jungen Fußballer verdient: Für ihre Unterstützung beim Einlauf ...

Drei Tage Party in Wernigerode

Nach dem obligatorischen Fassanstich mit Unterstützung von Christian Neuhäuser von der Hasseröder Brauerei, gab der Oberbürgermeister das Rathausfest frei. Und es wurde gefeiert, von Freitagabend bis zum Sonntagnachmittag, vom Westerntor über Marktplatz, Blumenuhr, Mittelaltermarkt am Oberpfarrkirchhof, Nicolaiplatz und Kohlmarkt bis zur Bühne in der Burgstraße und auf der Jugend-Party-Meile am Stadtrand bei der Hasseröder Brauerei. Überall war die Stimmung gut bis super, wenn die Musiker voll den Geschmack der Fans trafen.

Rathausfest ist jünger geworden

„Ausfälle gab es nicht, es war wieder für jeden Geschmack etwas dabei“, so das erste Fazit von Erdmute Clemens am gestrigen Sonntag. Die Chefin der Wernigeröder Tourismus GmbH (WTG) zeigte sich insgesamt zufrieden. Trotz des parallel ausgetragenen Sachsen-Anhalt-Tages in Eisleben sei sie mit der Resonanz sehr zufrieden. „Das Konzept passt, unser Rathausfest ist jünger geworden“, so Erdmute Clemens.

Pink-Floyd-Coverband steht für 2018

„Am Sonnabendabend war‘s richtig voll, bestimmt sechs- bis achttausend Besucher“, fügte Rainer Hochmuth von der WTG hinzu. Er ist für die Programmgestaltung verantwortlich und habe bereits die Bonbons für 2018 auf der Marktbühne unter Vertrag. „Nach dem Fest ist vor dem Fest“, so Hochmuth, der sich entlocken ließ: „Freitagabend spielt eine klasse Pink-Floyd-Coverband.“