Wernigerode (ru) l Am heller lichten Tag wird im Stadtzentrum in Wernigerode ein 29-jähriger Mann brutal zu Boden gestreckt und lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der Überfall bereits am Donnerstag, 16. März, gegen 16.45 Uhr am „Forum Bunte Stadt“ in der Ringstraße ereignet.

Opfer besinningslos liegen gelassen

Das Opfer ist nach Erkenntnissen der Polizei hinter dem Forum-Gebäudekomplex entlang gegangen. Einer Personengruppe, die dem 29-jährigen Wernigeröder gefolgt war, soll ihn angesprochen haben. Plötzlich habe dann einer aus der Gruppe den 29-Jährigen einen Gegenstand auf den Hinterkopf geschlagen, so dass der junge Mann sofort zu Boden ging und besinnungslos liegen blieb. Die Personengruppe entfernte sich, ohne Hilfe zu leisten.

17-Jährige leistet Hilfe

„Eine 17-Jährige hatte den Vorfall beobachtet und leistete sofort Hilfe“, teilte ein Polizeisprecher auf Volksstimme-Anfage mit und lobte ihren Einsatz. Es stellte sich nämlich heraus, dass der Mann einen Schädelbruch erlitt und sich in einem lebensbedrohlichen Zustand befand. Zur Behandlung wurde der 29-Jährige in ein Krankenhaus eingeliefert.

Täterbeschreibung

Nach ersten Angaben soll der Täter zwischen 1,80 bis 1,90 Meter groß und von kräftiger Statur sein, schwarze Haare und einen leichten Vollbart haben. Er soll mit einer schwarzen Jacke, schwarzen Hose und einem blauen Shirt bekleidet gewesen sein.

Zeugen gesucht

Passanten, die diesen brutalen Überfall am 16. März gegen 16.45 Uhr am Forum beobachtet haben und Angaben zu dem Täter machen können, bittet die Polizei um Hinweise unter der Rufnummer im Polizeirevier Harz in Halberstadt: (0 39 41) 67 42 93.