Training für Skatfreunde und Schüler

Der 1. Barleber Skatsportverein lädt immer dienstags um 18 Uhr zum Skat-Training ins Sportheim Barleben an der Angerstraße ein. Gespielt werden dann zwei Serien á 36 Spiele, gegen 22.15 Uhr ist das Training beendet.

Die Arbeitsgemeinschaft Schüler-Skat besteht bereits seit mehr als zehn Jahren. Schülerinnen und Schüler der Ganztagsschule Barleben lernen von der Pike auf das Skatspielen unter Anleitung erfahrener Übungsleiter. Interessierte jeden Alters können sich hier beteiligen und sind willkommen.

Das Schüler-Training findet jeden Mittwoch in der Schulzeit in der Aula der Gemeinschaftsschule Barleben, Feldstraße 20, statt. Beginn ist um 13.30 Uhr, die Übungsleiter sindHeinz Fanty und Wolfgang Meyer. Anfragen können Interessierte an Heinz Fanty unter Telefon 039203/5988 und an Wolfgang Meyer per E-Mail unter meyermixer@t-online.de richten.

Barleben l Für die Mitglieder des 1. Barleber Skatsportvereins gab es in den vergangenen Tagen einige angenehme Erlebnisse. Für die Schüler der Skat-Arbeitsgemeinschaft stand mit dem jährlichen Bingo-Spiel auch das Skat-Schuljahr an seinem Ende. Übungsleiter Heinz Fanty hatte sich für diesen Nachmittag etwas Besonderes einfallen lassen. Als Belohnung für die Skatlehrlinge gab es diesmal keine 32 Karten, sonder Bingo-Kugeln.

Die Schuldirektorin der Gemeinschaftsschule Birgit Sydow schaute kurz beim Skat-Nachmittag herein. „Wir haben ihr gleich einen Bingo-Spielschein zum Mitmachen in die Hand gedrückt“, sagt Wolfang Meyer, Vorsitzender des Vereins. Obwohl Heinz Fanty in diesem Jahr schon 79 Jahre alt wird und er schon 13 Jahre die Schul-Skat AG leitet, wird es auch im nächsten Schuljahr wieder jeden Mittwoch ein „18, 20, Passe“ geben.

Zweiter Platz in der Landesliga

Beim dritten Spieltag der Landesliga Nord des Deutschen Skatverbands schaffte es die Mannschaft des Barleber Vereins mit dem zweiten Platz aufs Treppchen. Sebastian Düben, Klaus Amann, Angelika Bertram und Wolfgang Meyer mussten sich lediglich den Spielern des SV Akentor 2000 Zerbst geschlagen geben. Jürgen Picht, Alfons Scherf, Edgar Hofmann und Renee Meyer hatten das bessere Ende für sich und standen zum Abschluss des jüngsten Wettkampftages im Barleber Sportheim an der Angerstraße ganz oben auf dem Siegerpodest.

Bilder

Die Skat-Mannschaft vom SV Akentor 2000 Zerbst konnte sich klar mit 23:4 Wertungspunkten vor der Mannschaft des 1. Barleber Skatsportvereins mit 20:7 Punkten und dem 1. SkatKlub Genthin 1 mit 18:9 Wertungspunkten in der Landesliga absetzen.