Zerbst| Am 3. Januar war es dann soweit. Das erste Baby des Jahres 2018 erblickte auf der Geburtshilfe-station des Zerbster Krankenhauses das Licht der Welt.

Mateo heißt der junge Mann, der am Mittwoch um 19.16 Uhr geboren wurde. Er brachte 2870 Gramm auf die Waage und hatte eine Länge von 49 Zentimetern. Mateo ist das erste Kind von Josephine und Benjamin Richter. Die junge Familie ist in Wiesenburg/Mark zu Hause. Eigentlich hatte Mateo erst am 16. Januar Geburtstermin. Für die Richters war die Zerbster Geburtshilfestation erste Wahl. Sie fühlten sich bestens aufgehoben bei den Ärzten, Hebammen und Schwestern der Station.

„Eine familiäre Atmosphäre, alle haben sich eifrig gekümmert", so die jungen Eltern. Nach Mateo folgte eine halbe Stunde vor Mitternacht des 3. Januar mit Lilly Elfriede gleich das zweite Baby.

Im vergangenen Jahr gab es 235 Geburten im Zerbster Krankenhaus. Da einmal Zwillinge zur Welt kamen wurden insgesamt 236 Kinder geboren, das sind 23 mehr als im Jahr zuvor. Die Jungen waren mit 120 leicht in der Überzahl bei 116 Mädchen.

Im Jahr 2016 wurden 213 Babys geboren. Damit konnte die „magische 200" geknackt werden. Die Jungen waren bei 95 Mädchen auch schon 2016 mit 118 etwas in der Überzahl.