Le Mans (dpa) - Die deutschen Motorrad-WM-Piloten haben das Qualifikationstraining zum Großen Preis von Frankreich in Le Mans sehr verhalten absolviert. Als bester des deutschen Quartetts kam Marcel Schrötter in der Moto2-Klasse auf Rang neun.

Er steht damit einen Platz vor seinem Teamkollegen Sandro Cortese. Die Pole Position in dieser Kategorie holte sich der Schweizer Thomas Lüthi vor den Italienern Francesco Bagnaia und Franco Morbidelli.

Ein heftiger Abflug im vierten freien Training vermasselte Jonas Folger in der MotoGP den Samstag. Der Yamaha-Pilot blieb zwar weitgehend unverletzt, musste aber auf die Ersatzmaschine umsteigen und war bei wechselhaften Bedingungen im Qualifying dann chancenlos. Die erste Reihe bilden drei Markenkollegen von Folger: Der Spanier Maverick Vinales fuhr die schnellste Runde vor Valentino Rossi aus Italien und Lokalmatador Johann Zarco.

Der nach einem Schlüsselbeinbruch vor zwei Wochen noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte befindliche Philipp Öttl schonte sich im Training der Moto3 noch etwas. Mehr als Platz 28 kam für den Bayern daher nicht heraus. Der spanische Honda-Pilot Jorge Martin eroberte sich den ersten Startplatz. Mit ihm bilden der Italiener Nicolo Bulega und Juanfran Guevara aus Spanien (beide KTM) die erste Reihe.

Ergebnis Moto3

Ergebnis Moto2

Ergebnis MotoGP