Magdeburg l Roter Stern Sudenburg und der SV Eintracht marschieren im Gleichschritt vorne weg. Auch am 6. Spieltag gaben sich die Spitzenteams der Fußball-Stadtoberliga keine Blöße und fuhren überzeugende Siege ein. Schoben sich die Sterne in der letzten Woche auf Platz eins der Tabelle vor, konterte nun die Eintracht. Ein 9:0-Erfolg über den SKV MeriDian wendete das Torverhältnis wieder zu Gunsten der Nord-Magdeburger. Im Tabellenkeller bleiben die MeriDianer das einzige Team der Liga ohne Punktgewinn.

Im Duell der zweiten Mannschaften haben sich der MSV Börde II und der VfB Ottersleben 1:1-Unentschieden getrennt. Die Gäste gingen Mitte der ersten Halbzeit durch Raphael Müller mit 1:0 in Front (27.). Die Stadtfelder schlugen spät zurück. Stefan Arns sorgte mit seinem Treffer kurz vor dem Spielende für den Ausgleich (89.). In der Tabelle hat sich die Börde-Zweite auf dem dritten Rang festgesetzt. Der Abstand auf die Spitze beträgt vier Zähler.

Beim TuS 1860 II feierte der Post SV einen 5:3-Auswärtserfolg. Erst in der Schlussphase der Partie konnten die Stadtfelder den Sieg sicher stellen. Die Postler gingen durch einen Doppelschlag von Jakob Münch (46.) und Henry Le Quan (47.) kurz nach dem Pausentee mit 2:0 in Führung. Robert Isensee gelang postwendend der Anschlusstreffer (49.). Wenig später brachte ein Eigentor durch Unglücksrabe Clemens Öhme die TuS-Zweite zurück ins Spiel. Christian Schollmeyer schoss mit seinem Treffer in der 59. Spielminute die Neustädter sogar mit 3:2 nach vorn. Kurz vor Ende der Partie sorgten Janek Münch (86.) sowie erneut Le Quan (88.) und Jakob Münch (90.) zu Gunsten des Post SV doch noch für einen deutlichen Sieg.

Der FSV 1895 musste sich daheim mit 1:2 dem BSV 79 beugen. Die Cracauer jubelten nach zehn Spielminuten Dank des Tores von Sascha Brunck zum ersten Mal. Nach Wiederanpfiff stellte Adrian Möhring auf 2:0 für die Gäste (55.). Thomas Neuendorf besorgte spät den Anschlusstreffer (80.). Mehr sollte den Fermerslebern an diesem Tag aber nicht mehr gelingen.

Roter Stern Sudenburg hat die Spielgemeinschaft AEO/Polizei-SV mit 1:0 besiegt. Schütze des Goldenen Tores war Steven Bendler Sekunden vor dem Pausenpfiff (45.+2). Der eine Treffer reichte nicht, um die Spitzenposition zu verteidigen.

Der SV Eintracht versetzte dem SKV MeriDian eine deutliche 9:0-Klatsche und schob sich Dank des besseren Torverhältnisses wieder auf den Platz an der Sonne. Helder Antonio Ferreira (10.), Dennis Meinhardt (13.) und Patrick Ellrich mit einem lupenreinen Hattrick (17., 24., 27.) schossen bis zum Pausenpfiff eine beruhigende 5:0-Führung heraus. Nach dem Seitenwechsel schraubten Alexander Geschke (50.) sowie zweimal Andreas Brockel (62., 68.) das Ergebnis auf 8:0. Den Endstand besorgte schließlich erneut Ellrich (73.).

Dem 1. FC Magdeburg II gelang gegen den SV Pechau ein 8:0-Kantersieg. Maik Hänschke brachte die Club-Zweite mit 2:0 in Front (10. 34.). Gleich viermal konnte sich Sebastian Wendt in die Torschützenliste eintragen (36., 43., 49., 70.). Dazwischen trafen noch Marcel Müller (39.) und Tim Bansemer (58.) zum deutlichen Erfolg.

Einen hohen Sieg fuhr auch die SG Handwerk ein. Die Neustädter schickten den SV Seilerwiesen mit einem 7:0 im Gepäck wieder nach Hause. Gordon Benzner (21.) und Matthias Francke (27.) trafen in der ersten Halbzeit zum 2:0. Die weiteren Treffer besorgten Matthias Randel (61., 82.), Andre Petersdorf (74., 90.) sowie Christian Doerge (90.+2).