Buckau l Der SV Arminia hat in überzeugender Manier den dritten Saisonsieg eingefahren. Die Buckauer besiegten in der Landesklasse 2 am 11. Spieltag den SSV Groß Santersleben 1924 mit 4:2 (3:2).

Von Beginn an zeigte Arminia wer Herr im Haus ist. Groß Santersleben wurde früh attackiert und im Spielaufbau konsequent gestört. Die Buckauer wurden mit dem frühen 1:0 durch Philip Posselt belohnt (6.). Die Freude währte aber nicht allzulang. Der Aufsteiger aus Santersleben kombinierte sich zum 1:1 (8.). Ein katastrophaler Abwehrfehler brachte die erneute Führung. Daniel Fritzsche erlief einen Rückpass und hob den Ball in die Maschen. Kurz vor der Pause erhöhte Gasch nach einer schönen Einzelleistung auf 3:1 (40.). Wie aus dem nichts fiel Sekunden vor der Pause der Anschlusstreffer (45.).

Nach dem Seitenwechsel blieb Arminia am Drücker, kam erneut durch Gasch vom Elfmeterpunkt zum Endstand. "Es war lange knapp, wir hätten unsere Chancen besser nutzen müssen. Dennoch war es ein verdienter Sieg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung", so Arminia-Co-Trainer Steve Krüger.

SV Arminia: Liebig - Keller, Schneider, Ludwig (65. Geier), Köhler (71. Liesegang), Gasch (77. Sturm), Kliche, D. Fritzsche, Posselt, Hanso, E. Fritzsche

Tore: 1:0 Posselt (6.), 1:1 Genderjahn (8.), 2:1 D. Fritsche (23.), 3:1 Gasch (40.), 3:2 Huhle (45.), 4:2 Gasch (77. FE)