Dierhagen/Magdeburg (dpa/ju) l Bei minus sieben Grad haben Boxweltmeister Robert Stieglitz und Championesse Christina Hammer ein Kurztrainingslager an der Ostsee absolviert. Die kleine Trainingsgruppe um Promoter Ulf Steinforth heizte sich am Donnerstag am Strand des Hotels Fischland in Dierhagen bei Kraftläufen mit Autoreifen im Schlepptau ein. "Saukalt hier. Das ist eigentlich gar nichts für mich", sagte Stieglitz und rieb sich die geröteten Wangen.

Der 32 Jahre alte WBO-Weltmeister im Supermittelgewicht verteidigt am 1. März in seiner Heimatstadt Magdeburg den Titel gegen den Berliner Arthur Abraham. Es ist bereits das dritte Duell der beiden. "Ich will den Titel noch einige Jahre behalten. Ich bin mir sicher, dass mich Abraham im Ring nicht mehr überrascht", sagte der Champion. Nach dem dreitägigen Trainingslager beginnt er mit der Sparringsphase.

Im ersten Vergleich im August 2012 hatte Abraham nach Punkten gewonnen. Im zweiten Duell setzte sich Stieglitz durch technischen K.o. in der vierten Runde durch. "Abraham ist aber noch gefährlich. Wir dürfen keine falschen Schlüsse ziehen", sagte Promoter Steinforth. "Sein Trainer Ulli Wegner ist ein Schlitzohr. Aber Roberts Trainer Dirk Dzemski wird die richtige Taktik finden."