Magdeburg (dpa/ut) l Viktoria Berlin setzte gleich zum Saisonstart in der Fußball-Regionalliga ein Ausrufezeichen. Der Geheimfavorit gewann bei Meister TSG Neustrelitz 2:1.

Die Mecklenburger mussten damit erstmals seit dem 10. April 2013 (2:3 gegen Carl Zeiss Jena) wieder eine Heimniederlage hinnehmen. Tore von Adrijan Antunovic (34.) und Sebastian Huke (46.) ebneten den Hauptstädtern den Weg zum Sieg. Die erstmals vom neuen Trainer Torsten Gütschow betreute TSG, die in der vergangenen Saison 43 von 45 Punkten im heimischen Parkstadion geholt hatte, konnte die Niederlage vor 1028 Zuschauern durch Kevin Weidlichs Anschlusstreffer (53.) nicht mehr abwenden.

Ein verrücktes Spiel sahen die Zuschauer am Freitagabend in Auerbach. Sechs Tore - da-runter drei innerhalb von wenigen Minuten - sorgten für jede Menge Gesprächsstoff.

Beim 1:0 von Wacker Nordhausen über den SV Babelsberg waren die Filmstädter mit ihren schnellen Flügelspielern Ugurtan Cepni und Bilal Cubukcu über weite Strecken dem Ausgleich nahe.

Erster Tabellenführer ist der 1. FC Magdeburg nach einem 3:2-Erfolg über Union Berlin II.