Berlin (dh) l Franziska Hentke vom SC Magdeburg ist am Sonnabend ins Halbfinale der Europameisterschaften in Berlin geschwommen. Mit 2:10,60 Minuten über 200 Meter Schmetterling erzielte sie die sechstschnellste Zeit aus allen drei Vorläufen. Das Seminale wird am frühen Abend im erneut ausverkauften Velodrom ausgetragen.

"Ich hatte eigentlich gehofft, schneller zu sein", erklärte die 25-Jährige nach ihrem Vorlauf, den sie neben Europarekordlerin Katinka Hosszu aus Ungarn (2:08,91) bestritt. "Aber letztlich hat es gereicht, am Nachmittag schwimmt es sich bekanntlich immer schneller", erklärte sie lächelnd. "Ich denke, im Halbfinale muss man schon deutlich unter 2:10 Minuten bleiben, um den Endlauf zu erreichen."