Eisenach/Magdeburg (ju) l Handball-Bundesligist SC Magdeburg hat am Mittwochabend das Viertelfinale im DHB-Pokal erreicht. Der Bundesliga-Vierte hatte aber beim Zweitligisten ThSV Eisenach mehr Mühe als erwartet und setzte sich nach 11:15-Halbzeitrückstand am Ende noch knapp mit 28:27 durch. Bester Werfer für die Magdeburger in der fast ausverkauften Werner-Aßmann-Halle war Andeas Rojewski mit sieben Treffern. Den entscheidenden Treffer erzielte Jure Natek. Das Viertelfinale wird am Sonnabend ausgelost und am 4. März 2015 ausgespielt. Das Final Four - erklärtes Ziel des SCM - steigt am 9./10. Mai in Hamburg.