Magdeburg l Robert Weber hatte ein Weihnachtsspiel versprochen, die 7148 Fans in der ausverkauften Getec-Arena haben ihr Weihnachtsspiel bekommen: Und beschenkt wurden sie am Dienstag nicht nur mit einem Sieg über den Bergischen HC, sondern auch mit einer lange Zeit dominanten, später kontrollierten Leistung des SCM, bei dem ausgerechnet Robert Weber ungeahnte "Schwächen" im Abschluss zeigte. Zwei Siebenmeter vergab der 28-Jährige, zwei Fehlwürfe zählt seine persönliche Statistik außerdem. Und doch festigte der Rechtsaußen (7 Tore) seine Spitzenposition in der Bundesliga-Schützenliste mit nunmehr 158 Treffern. Der SCM baute zudem seine Siegesserie allein in Punktspielen auf sieben Erfolge aus. Eine bessere Strähne hatte Magdeburg nur in der Saison 1991/92, als sie zwischen dem 15. Januar und 1. März zehnmal in Folge gewannen.

Das Spiel gegen den Bergischen HC prägte ein in allen Belangen dominierender Gastgeber, der gegen eine 3-2-1-Abwehr alle vorhandenen Stärken ausspielte: Die begannen bei 14 Paraden von Keeper Dario Quenstedt, sie gingen über präzise Pässe an den Kreis und auf außen, sie fanden sich wieder in sechs Gegenstößen, die BHC-Coach Sebastian Hinze schon im Vorfeld gefürchtet hatte. Und Magdeburg traf wirklich aus allen Lagen: zum 8:3 (15.) durch Rojewski, zum 19:13 zur Pause durch Weber, zum 23:13 (33.) durch Fabian van Olphen, zum 31:22 (43.) durch Bartosz Jurecki. In der Folge scheiterten die Gastgeber allerdings mehrfach, weshalb der BHC noch einmal auf fünf Tore (33:28/52.) verkürzte.

Dennoch: Am Ende hatten alle Feldspieler getroffen, die Angriffseffektivität betrug fast 70 Prozent, es war das zuschauer- und das torreichste Spiel der Saison bislang. Besser konnte das Team seinen Fans Frohe Weihnachten nicht wünschen. Schon am Freitag wird das letzte Bundesliga-Kapitel des Kalenderjahres 2014 bei Frisch Auf Göppingen (17.15 Uhr) geschrieben.

Tore SCM: Rojewski 8/3, Weber 7, Natek 4, Musche 3, van Olphen 3, Haaß 3, Bezjak 3, Bagersted 2, Grafenhorst 2, Jurecki 2, Lie Hansen 1
Tore BHC: Gunnarsson 9/4, Weiß 7, Nippes 3, Gutbrod 3, Szilagyi 3, Hoße 3, Artmann 2, Meschke 1, Hermann 1