Oberhof (dh) lDie Blankenburgerin Tatjana Hüfner hat beim Rodel-Weltcup auf ihrer Heimbahn in Oberhof den zweiten Platz belegt. 72 Hundertstelsekunden trennten die 31-Jährige von der Siegerin Natalie Geisenberger (Miesbach). "Letztlich muss ich ganz ehrlich zugeben, dass mir der erste Platz lieber gewesen wäre als der Bahnrekord", erklärte Hüfner nach den beiden Läufen am Sonntag. Mit 41,515 Sekunden auf der 938 Meter langen Bahn hatte sie im zweiten Lauf ihre alte Marke gleich um 0,202 Sekunden unterboten. Für Hüfner war es der dritte Podestplatz in den bisherigen fünf Wettbewerben dieses Weltcup-Winters.