Brandenburg (dh) l Ruderer Marcel Hacker hat bei den deutschen Kleinbootmeisterschaften in Brandenburg die Silbermedaille im Einer gewonnen. Auf dem Beetzsee musste der 37-jährige Routinier am Sonntag Stephan Krüger den Vorzug lassen. Der Rostocker setzte sich mit 2,28 Sekunden Vorsprung durch.

"Ich bin zufrieden", sagte Hacker. "Stephan war das gesamte Wochenende das Maß aller Dinge und hat verdient gewonnen." Hackers Trainer Roland Oesemann war dagegen enttäuscht, zumal sein Schützling zur 1500-Meter-Marke noch mit mehr als fünf Sekunden Rückstand auf die Spitze auf Rang fünf gelegen hatte.

Hacker war in Brandenburg mit dem Ziel angetreten, seinen zehnten Meistertitel mit sechs Sekunden Vorsprung auf den Zweiten zu holen, um zugleich den Nachweis der internationalen Konkurrenzfähigkeit zu erbringen. "Ich werde mich jetzt der Mannschaftsbootbildung für die WM stellen", erklärte Hacker nach der verpassten Vorgabe. Die Weltmeisterschaften werden Anfang September in Aiguebelette (Frankreich) ausgetragen.

Der Magdeburger Youngster Philipp Syring erreichte im kleinen Finale den sechsten Rang (Gesamt-12.).