Berlin - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will den Kampf gegen Krebserkrankungen in Deutschland verstärken. Es solle vermehrt zu Früherkennungsuntersuchungen für Darm- und Gebärmutterhalskrebs aufgerufen werden, sagte Gröhe der "Bild"-Zeitung (Donnerstag).

"Je früher Krebs entdeckt wird, desto höher sind die Heilungschancen." Zugleich kündigte der Minister die Einführung eines flächendeckenden Krebsregisters bis Ende kommenden Jahres an. "Das ist ein wichtiger Schritt, um die Qualität der Krebsbehandlung sicherzustellen und auch Qualitätsvergleiche zwischen Behandlern zu ermöglichen", sagte Gröhe. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte zu Wochenbeginn vor einem starken Anstieg der Krebserkrankungen in den kommenden Jahren gewarnt.