Berlin - Nach dem Volksentscheid zur Begrenzung der
Zuwanderung in die Schweiz fordern zwei Drittel der Deutschen, eine ähnliche Abstimmung auch hierzulande abzuhalten. Dies zeigt eine Emnid-Umfrage im Auftrag der "Bild am Sonntag".


Demnach fordern zudem 39 Prozent der 501 Befragten, die Zuwanderung nach Deutschland zu verringern. 50 Prozent sagen, die Zahl solle gleich bleiben. Nur 8 Prozent wollen mehr Zuwanderung.

Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD), sagte dem Blatt, Deutschland benötige Einwanderer auch aus ärmeren EU-Ländern wie Bulgarien und Rumänien. Sehr viele seien hoch qualifiziert. Und bei den schlecht Qualifizierten müsse es gelingen, zumindest deren Kinder durch intensive Betreuung und Schulbildung
auf einen guten Weg zu bringen.