Wiesbaden (dpa/vs) l Kleine Zauberer, Hexen oder Teufel sind an Fastnacht im Kindergarten einer evangelischen Gemeinde in Wiesbaden unerwünscht. "In der Heiligen Schrift steht, dass die Menschen von Zauberern und Hexen die Finger lassen sollten", sagte der Pfarrer Friedrich-Wilhelm Bieneck. "Für Gott ist es ein Gräuel." Deshalb sollten die Kleinen auf diese Kostüme verzichten.

Eine Mutter hatte sich über die Kostüm-Zensur beschwert, die zu Halloween ihren Anfang nahm. Obwohl Halloween in dem Kindergarten nicht gefeiert wird, erschien der vierjährige Sohn der Frau als Zauberer verkleidet. Daraufhin soll die Kindergartenleiterin dem Kleinen vorgeschlagen haben, den Hut abzunehmen und lieber "Superman" zu sein. Die Mutter zog dem Kind das Kostüm dann komplett aus.

Damit es beim Fasching gar nicht erst zu Verirrungen kommt, gibt es im Kindergarten traditionell Mottopartys wie "Baustelle" oder "Tiere". Am Ausschluss von Zauberern habe bisher niemand Anstoß genommen, so Pfarrer Bieneck, mit Ausnahme der Mutter.