Berlin - Die eurokritische Partei "Alternative für Deutschland" (AfD) kann bei der Europawahl im Mai nach Umfragen mit einem Ergebnis von bis zu 7,5 Prozent rechnen. Diesen Wert hat das Institut INSA im Auftrag des Magazins "Focus" ermittelt.

Dagegen sieht das Meinungsforschungsinstitut Emnid die AfD im "Sonntagstrend" der "Bild am Sonntag" mit 5 Prozent deutlich niedriger.

Die FDP, die wie die AfD bei der Bundestagswahl im September an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert war, kam in beiden Umfragen auf 3 Prozent. Da es bei der Europawahl keine Beschränkung gibt, würden auch die Liberalen damit wieder in das EU-Parlament einziehen.

Die CDU/CSU kam in der INSA-Umfrage zur Europawahl auf 38 und die SPD auf 26 Prozent. Die Grünen liegen bei 9,5 und die Linken bei 8,5 Prozent. In der Emnid-Erhebung legte die Union um zwei Punkte auf 42 Prozent zu. Die SPD verlor einen Punkt und erreichte 23 Prozent. Linke und Grüne erzielten jeweils 10 Prozent.