Berlin - Die birmanische Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi hat die Plenarsitzung des Bundestags besucht. Vizepräsidentin Claudia Roth begrüßte die 68-Jährige zu Beginn der Debatte über den Verkehrsetat auf der Tribüne.

Sie hob den Mut, die Geradlinigkeit und die Kraft Suu Kyis hervor, weltweit für Freiheit und Demokratie einzutreten. Roth wünschte der Oppositionspolitikerin Erfolg für ihr "weiteres parlamentarisches Wirken" in dem südostasiatischen Land.

Suu Kyi ist seit Mittwoch auf Deutschlandreise. Sie traf unter anderem bereits Bundespräsident Joachim Gauck und Kanzlerin Angela Merkel.