Ladys, Sie müssen jetzt ganz stark sein! Am besten, Sie setzen sich hin, damit Sie die Nachricht besser verdauen können: Der smarte Hollywood-Star George Clooney ist angeblich verlobt! Auch, wenn das jetzt weh tut, liebe Damen, seien Sie tapfer, denn: Angeblich verlobt heißt ja nicht, dass er es tatsächlich ist. Es könnte sich ja um einen verspäteten Aprilscherz handeln - in Hollywood ticken die Uhren bekanntlich etwas anders. Oder das Gerücht wurde absichtlich gestreut, weil man vom schönen George seit knapp zwei Wochen nichts mehr gehört und gesehen hat und er mal wieder Aufmerksamkeit braucht. So ein Mann kann da sehr zickig sein.

Dennoch muss man auch der Tatsache ins Auge blicken, dass der Hollywood-Star es tatsächlich ernst meint und sich fortan nur noch der neuen Frau an seiner Seite, einer Rechtsanwältin namens Amal Alamuddin, widmen wird.

Dann muss sofort reagiert werden, ehe noch jemand zu Schaden kommt. Zuerst sollten dringend hunderte von Notfalltelefonen und Selbsthilfegruppen initiiert werden, für alle von George verschmähten Frauen, die in ihren Träumen schon so lange mit ihm flirteten und daher finden, dass sie ein Vorrecht vor Amal Alamuddin haben. Eine Zusammenarbeit mit dem Dr.-Sommer-Team von einer Jugendzeitschrift böte sich an. Die Psychologen kennen sich bestens mit Promi-Paaren und eifersüchtigen Fans aus und konnten auch schon für Justin Biber und Selena Gomez bei mobbenden Fans ein verständnisvolles Wort einlegen. Vielleicht wäre Polizeischutz für Amal Alamuddin ratsam, man weiß ja nie.

Aber, liebe Damenwelt, nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Im Volksmund heißt es: Heirate erst, wenn du das Geld für die Scheidung hast. Die Chancen stehen also gut, dass Mr. Clooney, so der denn wirklich heiratet, bald wieder geschieden sein wird.