Bernburg (dpa). Im Fall des am Wochenende tot in ihrem Wohnhaus entdeckten Paares in Bernburg geht die Polizei davon aus, dass die 49 Jahre alte Frau ihren Ehemann getötet hat. Anschließend habe sie sich nach bisherigen Erkenntnissen selbst umgebracht, teilte die Polizei in Bernburg am Montag mit. Darauf deute auch ein Abschiedsbrief der Frau, der in dem Haus im Ortsteil Peißen gefunden worden sei.

Der 52 Jahre alte Mann war mit einem Messerstich in die Brust getötet worden. Die Frau starb an einer Rauchgasvergiftung - sie hatte den Ermittlungen zufolge Räume im Haus abgedichtet und dann im Wohnzimmer einen Holzkohlengrill angezündet. Auch zwei Hunde des Paares wurden tot in der Doppelhaushälfte entdeckt. Das Motiv für die Tat bleibe vermutlich unklar, erklärte die Polizei. Der Abschiedsbrief enthalte dazu keine Angaben.

Die beiden Leichen waren erst am Sonntag entdeckt worden, nachdem ein Nachbar die Polizei informierte, weil er das Paar knapp eine Woche nicht mehr gesehen hatte.