Magdeburg - Der frühere SPD-Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reinhard Höppner, ist in der Nacht zum Montag gestorben.

Das erfuhr die Nachrichtenagentur dpa vom ehemaligen Regierungssprecher und Höppner-Vertrauten Franz Stänner. Mehrere Medien hatten zuvor den Tod des 65-Jährigen gemeldet. Höppner war seit Jahren an Krebs erkrankt und wurde immer wieder operiert.

Der Sozialdemokrat war von 1994 bis 2002 Regierungschef von Sachsen-Anhalt. Er bildete als erster Ministerpräsident in der Bundesrepublik eine Minderheitsregierung, die von der Tolerierung durch die damalige PDS - die heutige Linkspartei - abhängig war.