Berlin - Deutschland schickt einen neuen Ständigen Vertreter zur Europäischen Union. Künftig wird der bisherige deutsche Botschafter in Spanien, Reinhard Silberberg, in Brüssel die deutschen Belange bei der EU vertreten. Dies teilte das Auswärtige Amt am Donnerstag mit.

Der 61-Jährige war zuvor unter anderem als Leiter der Europaabteilung im Kanzleramt für den damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) sowie Staatssekretär im Auswärtigen Amt. Silberberg gilt als Vertrauter von Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD). Anfang der 90er Jahre war er auch schon einmal auf Posten in Brüssel.

Die Personalie war am Mittwoch vom Bundeskabinett abgesegnet worden. Der bisherige deutsche EU-Vertreter Peter Tempel wechselt mit Silberberg den Posten: Er geht als Botschafter nach Madrid. In Brüssel hat Deutschland noch zwei weitere Botschafter: Eckart Cuntz, der für Belgien zuständig ist, und Martin Erdmann für die Nato.