Fußball-Star David Alaba tut es, Tennis-Queen Sabine Lisicki auch, und Handball-Ikone Stefan Kretzschmar ist ebenfalls dabei: Die "ALS Ice Bucket Challenge" (Eiskübel-Herausforderung) hat Deutschland erreicht.

Um auf die seltene Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) hinzuweisen, kippen sich Prominente einen Eimer Eiswasser über den Kopf und posten die Aktion dann in den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter. Der Internet-Trend für den guten Zweck kommt aus den USA und funktioniert so: Man wird von irgendjemandem nominiert und muss sich dann innerhalb von 24 Stunden einen Kübel Eiswasser über den Kopf gießen. Danach benennt man öffentlich drei weitere Kandidaten. Reagieren diese nicht, sollen sie 100 Dollar an eine Stiftung zur ALS-Bekämpfung spenden. Zuckerberg nominierte unter anderem Microsoft-Gründer Bill Gates, der sich ebenfalls einer Dusche unterzog (vermutlich aber außerdem gespendet hat).

Zu denen, die sich einer kalten Dusche unterzogen, gehört auch der frühere Magdeburger Handballstar Stefan Kretzschmar. Er griff bei seiner Nomierung gleich ganz nach oben und forderte Bundestrainer Joachim Löw heraus ("weil ich die WM-Frisur noch mal sehen wollte") und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Ihre Reaktion ist nicht bekannt. US-Präsident Barack Obama lehnte die Herausforderung übrigens ab und spendete stattdessen.

 

Bilder