Berlin - Kurz vor den Landtagswahlen in Sachsen, Thüringen und Brandenburg hat CDU-Generalsekretär Peter Tauber eine Koalition seiner Partei mit der AfD auf Landesebene ausgeschlossen.

Der Bundesvorstand habe sich einmütig gegen Bündnisse mit der eurokritischen Alternative für Deutschland ausgesprochen, sagte Tauber heute in Berlin. "Das gilt für den Bund und die Länder."

Die CDU-Ministerpräsidenten Christine Lieberknecht (Thüringen) und Stansilaw Tillich (Sachsen) sowie Brandenburgs CDU-Chef Michael Schierack sind Mitgliedes des Bundesvorstands. Die AfD stehe für ein rückwärtsgewandtes Gesellschaftsbild und gegen die Eurozone, sagte Tauber. "Die AfD kann für uns kein Partner sein."

Die SPD forderte er auf, in Thüringen kein Bündnis mit der Linken zu schließen. "Das hätte eine neue Qualität, wenn sich die SPD zum Steigbügelhalter eines linken Ministerpräsidenten macht."