Berlin - Der Bundestag setzt heute seine Beratungen über den Haushalt 2015 fort. Auf der Tagesordnung steht unter anderem der größte Einzeletat für Arbeit und Soziales, der Ausgaben von knapp 125 Milliarden Euro umfasst.

Bei der Debatte über den Haushalt des Auswärtigen Amts dürften die internationalen Krisen in der Ukraine und im Irak zur Sprache kommen. Außerdem beraten die Abgeordneten über die Etats für Bildung und Forschung, Ernährung und Landwirtschaft, Familie und Frauen sowie Umwelt und Bauen. Nach dem Entwurf von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) soll der Bund im kommenden Jahr erstmals seit 1969 auf neue Schulden verzichten.