Vor gut vier Wochen hat Michelle Hunziker ein rauschendes Fest gefeiert. Die 37-jährige Fernsehmoderatorin heiratete den Modehaus-Erben Tomaso Trussardi (31), doch schon am Tag der Hochzeit gab´s den ersten Knatsch. Trussardis Trauzeuge plapperte nämlich aus, dass Hunziker ein Mädchen erwartet. "Es sollte eigentlich noch ein Geheimnis bleiben", sagte Hunziker, die bereits zwei Töchter hat (17 und 1). "Wütend" sei sie deshalb nicht, aber das kennt man ja, wenn eine Frau "nicht wütend" ist. Inzwischen ist auch bekannt geworden, dass der Geburtstermin der 20. März ist.

Eine andere Plaudertasche sorgte jetzt für die nächste Hochzeitsenttäuschung: Sie oder er machte nämlich die Geschenkeliste publik. "Wir sind enttäuscht, weil die Liste privat war", sagte Michelle. Zu Recht. Nun steht die Liste im Netz und stößt auf Kritik. Dabei wünschten sich das junge Paar ganz irdische Dinge, zum Beispiel Töpfe. Gut, es sollen Töpfe aus Silber für mehrere Tausend Euro gewesen sein, aber wem´s schmeckt.