Ermsleben (dl) l Die Serie von Raubüberfällen reißt nicht ab: Am Freitagabend überfiel gegen 18.30 Uhr offenbar ein Einzeltäter den NP-Markt in Ermsleben (Stadt Falkenstein/Harz) und erbeutete laut Polizei von einer Angestellten mehrere Hundert Euro. Anschließend konnte der Mann zu Fuß in Richtung Siederstraße flüchten. Die sofort eingeleitete Fahndung, bei der auch ein Fährtenhund zum Einsatz kam, verlief erfolglos.

Parallelen zu anderen Raubüberfällen sehen die Ermittler bislang nicht. Während bei Überfällen auf eine Spielothek in Quedlinburg und einen NP-Markt in Thale in den vergangenen Tagen mindestens zwei Täter operierten, trat diesmal nur einer in Erscheinung. Zudem wird der Unbekannte mit 1,90 bis zwei Metern größer beschrieben als die beiden anderen Täter. Während das Duo mit Pistolen bewaffnet war, bedrohte der Einzeltäter die Frau mit einem Messer. Der Mann wird auf 20 bis 25 Jahre geschätzt, ist schlank und hat mittellange schwarze Haare mit Koteletten sowie einen Schnauzbart. Er trug dunkle Kleidung und eine dunkle Jeanshose mit angerauter Stelle am linken Oberschenkel.

Hinweise bitte unter Telefon (0 39 46) 97 72 91 an die Polizei in Quedlinburg.