Halle (dpa) | Die Mitarbeiter des Bergzoos Halle machen große Inventur. Bis Anfang kommender Woche wollen sie alle Zoo-Bewohner - vom kleinen Fisch bis zum tonnenschweren Elefanten - zählen, wie die wissenschaftliche Mitarbeiterin Jutta Hoyer am Freitag sagte. Einige Tiere würden zudem gewogen und vermessen. Auch Ameisenbärin Stella musste das alljährliche Prozedere bereits über sich ergehen lassen. Die zahme Dame bringt stolze 45 Kilogramm bei einer Körperlänge von zwei Metern auf die Waage.

Die zwölf Jahre alte Ameisenbärin lebt gemeinsam mit Männchen Pedro in dem Gehege und ernährt sich - statt von Termiten - lieber von einer flüssigen Pampe aus Ameisensäure, Magerquark, Fleischersatz und Honig. Die Zoo-Mitarbeiter rechnen wie im Vorjahr mit rund 1700 Tieren. Die Inventur-Liste sei unter anderem wichtig, um die Tiere auseinanderzuhalten und sie für Austauschprogramme zu beschreiben.