Magdeburg (vs) l Blut - das macht etwa acht Prozent des Körpergewichts aus. Bei einem Erwachsenen zirkulieren etwa fünf bis sechs Liter durch den Körper. Blut transportiert Nährstoffe und Sauerstoff in alle Organe. Gleichzeitig übernimmt es eine Wächterfunktion im Immunsystem und kann somit frühzeitig Bakterien und Viren bekämpfen. Wenn im Körper etwas nicht stimmt, kann dies durch Untersuchungen des Blutbilds diagnostiziert werden.

Ein Blutbild gehört zu vielen Routineuntersuchungen - beim Verdacht auf Infektionen, Entzündungen, Tumoren, Blutarmut (Anämie), Gerinnungsstörungen und Leukämien. Bei einem Blutbild wird die Zusammensetzung des Blutes analysiert, also die Menge und die Beschaffenheit der Zellen, die sich darin befinden.

Um Fragen zur Diagnostik und den Behandlungsmöglichkeiten von Bluterkrankungen geht es beim morgigen Medizinischen Sonntag. Antworten darauf geben Prof. Thomas Fischer und Dr. Florian Heidel von der Universitätsklinik.

Der 117. Medizinische Sonntag - eine gemeinsame Veranstaltungsreihe von Volksstimme, Urania und Universitätsklinikum Magdeburg - beginnt um 10.30 Uhr im Uni-Hörsaal 1, Gebäude 26 in der Pfälzer Straße.

Bilder