Berlin/Magdeburg (dpa/ms) l Im Konkurrenzkampf mit dem boomenden Online-Handel hofft der Einzelhandel auf mehr Shopping-Sonntage. Deswegen fordert der Handelsverband (HDE) die Kommunen auf, die gesetzlichen Möglichkeiten für verkaufsoffene Sonntage im Handel stärker zu nutzen. "Liberalere Ladenöffnungszeiten sind ein Schritt hin zu mehr Chancengleichheit zwischen den unterschiedlichen Verkaufskanälen", so der HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth.

Im Konkurrenzkampf mit dem Online-Handel sollten die stationären Händler aber auch selbst auf das Internet zurückgreifen, um Kunden in die Geschäfte zu locken. Sie könnten Gutscheine oder Angebote an die Kunden herantragen, sagte Genth.

Die Öffnungszeiten sind im Ladenöffnungsgesetz je nach Bundesland unterschiedlich geregelt. In Sachsen-Anhalt dürfen Geschäfte pro Jahr an vier Sonn- und Feiertagen aus besonderem Anlass öffnen. In Kur- und Erholungsorten dürfen Geschäfte noch häufiger öffnen. In Berlin sind acht verkaufsoffene Tage vorgesehen.