Magdeburg (dpa) l Im bevorstehenden Verfahren des Magdeburger Verwaltungsgerichts zum Schweinehaltungsverbot des Landkreises Jerichower Land gegen Adrianus Straathof halten dessen Anwälte das Gericht für befangen. Für den Beginn der Verhandlung am 24. Februar kündigte ein Sprecher des Schweinezüchters am Sonntag einen Befangenheitsantrag an.

Es gebe begründete Aussichten auf Erfolg, sagte der Sprecher. Weitere Details würden in der kommenden Woche bekanntgegeben. Der Landkreis hatte Straathof Verstöße gegen den Tierschutz vorgeworfen und ein Verbot der Schweinehaltung ausgesprochen. Das Unternehmen wehrt sich seitdem gegen eine Vorverurteilung und hatte zuletzt nach eigenen Angaben Sachsen-Anhalts Agrarminister Hermann Onko Aeikens (CDU) zur Besichtigung der Anlagen eingeladen.