Magdeburg l Die geringe Investitionsbereitschaft bei den Firmen in Sachsen-Anhalt hat der Bürgschaftsbank (BB) und der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft (MBG) die Bilanz verhagelt. Das Volumen der abgesicherten Kredite sank im vergangenen Jahr von 65 auf 44 Millionen Euro. Insgesamt konnten die beiden Förderinstitutionen über Bürgschaften, Garantien und Beteiligungen nur noch Unternehmensinvestitionen von 86,1 Millionen Euro ermöglichen, im Jahr davor waren es noch 102 Millionen Euro.


"2014 war ein schwaches Jahr", erklärte MBG-Geschäftsführer Wolf-Dieter Schwab am Mittwoch in Magdeburg. Die Gründe seien vielfältig. Durch die historisch niedrigen Zinsen kommen Unternehmen leicht an Kredite bei gewöhnlichen Geschäftsbanken heran, sie sind nicht auf die Förderinstitutionen angewiesen. "Allerdings haben viele Unternehmen ihre Investitionen auch aufgeschoben, weil ihnen die Situation angesichts der schwierigen Lage vieler Partnerländer in der Währungsunion und der geopolitischen Krisen zu unsicher ist", so Schwab weiter. Auf die Bilanz der Förderinstitute drückt darüber hinaus die geringe Bereitschaft für Existenzgründungen. "Im Bundesvergleich ist Sachsen-Anhalt mittlerweile Schlusslicht." Nichtsdestotrotz konnten die Förderinstitutionen mit ihren Finanzierungen im vergangenen Jahr 2527 Arbeitsplätze erhalten oder schaffen, insbesondere im Handwerk, im Handel und in der Industrie.

Die MBG beteiligte sich in sechs neuen Unternehmen, im Jahr davor waren es 17. Die BB übernahm 165 neue Bürgschaften und Garantien, im Jahr davor waren es 215. In diesem Jahr wollen die beiden Institute mehr Angebote für kleine und junge Unternehmen schaffen, darunter Beteiligungs-Angebote zwischen 10000 und 50000 Euro. Wie Geschäftsführer Heiko Paelecke erklärte, haben 58 Unternehmen bereits 2014 das neue Angebot genutzt.

Nach eigenen Angaben haben beide Institute seit ihrer Gründung vor 25 Jahren Investitionen in Höhe von 4,7 Milliarden Euro in Sachsen-Anhalt angeschoben. Rund 149000 Arbeitsplätze konnten auf die Weise geschaffen oder erhalten werden. Die Institutionen mit 40 Mitarbeitern werden vor allem von Wirtschaftskammern, Banken und Unternehmerverbänden getragen, sie sehen sich selbst als "Selbsthilfeeinrichtungen des Mittelstands".

Bilder