Ganz geheim? Von wegen! Brisante Daten von Bundeskanzlerin Angela Merkel, US-Präsident Barack Obama und gut 30 weiteren Spitzenpolitikern aus aller Welt sind vor dem G-20-Gipfel Ende 2014 in Brisbane (Australien) durch eine Panne bei den Organisatoren der Fußball-Asienmeisterschaft "Down Under" gelandet.

Die australische Einwanderungsbehörde bestätigte nach einem Bericht der englischen Zeitung Guardian grundsätzlich die irrtümliche Übermittlung von Informationen. Den offiziellen Angaben zufolge soll der versehentlich in den Verteiler geratene Empfänger die E-Mail umgehend gelöscht haben. Die E-Mail mit den streng vertraulichen Angaben über die G-20-Staatsgäste soll an ein Mitglied des Asian-Cup-Organisationskomitees gesandt worden sein. Wie der Fußball-Funktionär in den Verteiler für entsprechende E-Mails gekommen ist, blieb zunächst unklar.

Zu den Daten gehörten neben der Nummer des Passes weitere Angaben für das jeweilige Einreisevisum der Spitzenpolitiker nach Australien. (dpa)