Z: Magdeburg ZS: MD PZ: Magdeburg PZS: MD Prio: höchste Priorität IssueDate: 06.04.2010 22:00:00
Um die Nachfolge des zurückgetretenen Stasi-Landesbeauftragten Gerhard Ruden ist innerhalb der Opferverbände ein Streit entstanden. Das ist traurig.

Zum einen trägt ein Postengeschacher nicht dazu bei, den moralischen Schaden zu beheben, den Ruden verursacht hat. Zum anderen beschädigt die Auseinandersetzung die Reputation, die der ehemalige Bürgerrechtler Stephan Hilsberg genießt. Schon macht das Wort von einer Versorgungsmentalität für gewesene Bundestagsabgeordnete die Runde.

Der Stasi-Landesbeauftragte muss eine integre Person sein, zu der vor allem die ehemaligen SED-Opfer Vertrauen haben. Er sollte von hier stammen und in der Wende eine aktive Rolle gespielt haben. Sicher ist es möglich, in Sachsen-Anhalt schnell eine solche Persönlichkeit zu finden. Der erste Vorschlag ist ja schon gemacht.(Sachsen-Anhalt)