Z: Magdeburg ZS: MD PZ: Magdeburg PZS: MD Prio: höchste Priorität IssueDate: 10.03.2010 23:00:00
Bundesgesundheitsminister Rösler kann sich unsterblich machen. Nicht mit der Kopfpauschale, die ist wenig praktikabel. Wohl aber mit seinem angekündigten Kampf gegen die Pharmaindustrie. Wenn es ihm gelingt, dass künftig Preise für Arzneimittel nicht mehr willkürlich von den Herstellern festgelegt werden dürfen, wäre das ein Riesengewinn im wahrsten Sinne des Wortes – und zwar für die Solidargemeinschaft im Gesundheitswesen.

Generationen von Politikern haben versucht, die Arzneimittelhersteller und ihre übermächtige Lobby in die Knie zu zwingen. Rösler will es noch in diesem Jahr mit Zwangsrabatten und Preisgrenzen schaffen. Warum soll es in Deutschland nicht so sein wie in anderen Ländern, wo es schon lange Preisvorschriften gibt? Urlauber kaufen mit Freuden preiswerte Arzneien im Ausland ein. Hoffentlich geht "David" Rösler nicht die Puste aus. (Politik)