Z: Magdeburg ZS: MD PZ: Magdeburg PZS: MD Prio: höchste Priorität IssueDate: 24.03.2010 23:00:00
Die Bundesregierung hat einen Runden Tisch beschlossen und eine Missbrauchsbeauftragte eingesetzt. Die zahlreichen aufgedeckten und immer noch hinzukommenden Missbrauchsfälle in Schulen und kirchlichen Einrichtungen erfordern konsequentes Eingreifen des Staates. Zumal sich zeigt, dass beklagtes kriminelles Handeln nicht als Einzelfälle deklariert und auch nicht bestimmten Personen- oder Berufsgruppen zugeordnet werden kann. Insofern ist der gestrige Kabinettsbeschluss ein Schritt in die richtige Richtung. Auch die Schwerpunkte Prävention und juristische Aufarbeitung sind richtig gesetzt.

Die Ernsthaftigkeit der Arbeit von Rundem Tisch und Bundesbeauftragter wird allein daran zu messen sein, wie effektiv und schnell sie die Aufklärung voranbringen, einschließlich strafrechtlicher Verfolgung, und die Entschädigung der Opfer veranlassen. Das erfordert freilich, auch kirchliche Instanzen ins Boot zu zwingen. (Politik)