Z: Magdeburg ZS: MD PZ: Magdeburg PZS: MD Prio: höchste Priorität IssueDate: 25.02.2010 23:00:00
Die Politik wissenschaftsbasiert beraten, aber nicht Lobbyismus für die Wissenschaft betreiben: Diese Mahnung gab Bundespräsident Köhler der Leopoldina mit auf den Weg, als sie vor anderthalb Jahren zur Nationalen Akademie ernannt wurde. Mit der Absicht, selbst wichtige Zukunftsthemen zu benennen und Debatten anzustoßen, statt sich lediglich in laufende einzumischen, ist die Leopoldina tatsächlich auf einem guten Weg.

Doch nicht nur die Akademie ist gefordert, ihre Rolle als zentrale Stimme der deutschen Wissenschaft zu untersetzen. Auch die Politik muss ihr diesen Rang zugestehen. Inwieweit sie dazu fähig ist, wird sich bei unangenehmen, weil schwierig anzupackenden Themen zeigen, etwa der Energie- und Klimapolitik oder der Gentechnik in der Medizin. Nur wenn ihre Positionen dann Gewicht haben, kann die Leopoldina wirklich eine Nationalakademie sein.(Sachsen-Anhalt)