Der Arbeit, die Polizeiausbilder in den Krisenländern leisten, gebührt höchste Anerkennung. Die Freiwilligen riskieren oft gar ihr Leben, um Menschen im Kosovo, in Afghanistan oder im Südsudan ein besseres Leben zu ermöglichen. Es mag ja sein, dass es bei manchen Einsätzen auch Rückschläge gibt, wenn etwa in Afghanistan weiterhin fast täglich gekämpft wird und Bomben explodieren. Dennoch ist der Einsatz deutscher Experten wichtig. Denn sie versetzen die Menschen in den Krisenregionen erst in die Lage, ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen und Missstände aus eigener Kraft zu beseitigen. Die deutschen Polizisten übernehmen das, wovon Politiker reden: internationale Verantwortung.