Die Debatte im Landtag ging weitgehend am eigentlichen Skandal vorbei. Der totale Kontrollverlust über öffentliches Geld ist der eigentliche Skandal. Da kassiert ein Verein Geld von Land und Kreis, der offensichtlich Töpferkurse und "Beratungsangebote" als Vehikel nutzt, um christlich-fundamentalistische Botschaften unters Volk zu bringen. Ganz oben der Unsinn von der Schwulenheilung.

Beraten und getöpfert wird auf Kosten der Steuerzahler schon viel zu viel. Für scheinheiliges Töpfern gibt die CDU aber trotzdem unser Geld - und einige ihren guten Namen. Sie haben das ganze Land blamiert. Und wo war denn die Opposition, als unser Lottogeld an die falschen Missionare verteilt wurde? Kontrolle ist ihre vornehmste Aufgabe. Und schließlich die Landesverwaltung: Sie weiß nicht einmal, ob sie überhaupt und wenn, wie viel Geld sie überwiesen hat. Wie viele Vereine haben wir denn noch, die sich die Werbung für ihre verquasten Botschaften aus dem öffentlichen Haushalt finanzieren lassen?