Nu ist Holland in Not!" Schon vor Jahrhunderten haben unsere Nachbarn erkannt, dass sie sich nur mit Deichen vor Fluten schützen können. Doch oftmals nutzen auch diese Bollwerke nichts, wenn das Land so nass ist wie ein Badeschwamm in der Wanne. Dann drückt das Wasser bei den Niederländern nach oben, in dem Land, das permanent überschwemmungsgefährdet ist.

Eine ähnliche Situation erleben derzeit die Menschen in Sachsen-Anhalt. Während die Hochwasserlagen an Bode, Saale und Elbe mit viel Aufwand noch beherrschbar sind, bereitet das auftretende Drängwasser aus dem Hinterland Kopfzerbrechen. Der "Feind" ist somit nun nicht mehr allein der Fluss. Parallelen mit unserem Nachbarn Niederlande sind nicht von der Hand zu weisen, wo das Land tiefer liegt als der Wasserspiegel. Jetzt wird es dann heißen: "Nu ist Sachsen-Anhalt in Not!"