Unglaublich: Da versprachen die Krankenhaus-Verantwortlichen in Gardelegen vor einem Jahr Aufklärung. Jetzt stellt sich heraus: Sie lieferten falsche Zahlen. So machten sie die Situation nur noch schlimmer.

Schlampige Arbeit oder bewusste Manipulation? Ihr Verhalten ist auf jeden Fall eines: zweifelhaft. Und das bei einem Krankenhaus, wo Vertrauen das A und O ist. Hier vertrauen sich die Patienten in dem Glauben an eine gute Behandlung den Fachleuten an.

Doch auch in dieser Hinsicht ist man in Gardelegen ein Risiko eingegangen. Vor Dr. T. operierte jahrelang ein Arzt zur Weiterbildung Patienten an der Wirbelsäule. Ob die Aufsicht des Fachpersonals ausgereicht hat, das prüft zurzeit die Staatsanwaltschaft.

Hier ist mindestens mehr Sensibilität gefordert, denn es steht viel auf dem Spiel: Die Zukunft des Klinikums, Jobs von hunderten Mitarbeitern, der Ruf der Mediziner und nicht zuletzt die Gesundheit der Patienten.