Wer mal in die Rolle eines Filmregisseurs schlüpfen will, sollte sich die Drehorte ansehen, die die Mitteldeutsche Medienförderung auf ihrer Homepage präsentiert. Dome, alte Forsthäuser, Brauereien, Indus-triedenkmäler, Klöster ... Das macht Lust, zu überlegen: Was könnte man hier wohl drehen? Einen Grusel-Schocker, eine Liebesschnulze, einen Mantel- und-Degen-Streifen? Das passende Ambiente kann Sachsen-Anhalt jedenfalls bieten.

Schon 180 Filme wurden seit 1998 ganz oder teilweise hier gedreht. Viele davon tragen einen Ausschnitt dieses Landes hinaus in die Welt. Die Majestät des Merseburger Doms, zu sehen im Film "Monuments Men", beeindruckt Zuschauer weltweit. (Auch wenn der Dom die Brügger Liebfrauenkirche darstellen soll.) Solche Filme erreichen Menschen, die nie einen Kunstführer in die Hand nehmen oder sich einen Tourismus-Prospekt schicken lassen. Ja, Sachsen-Anhalt ist ein Filmland. Und darin stecken große Chancen.